Ethernet-Karte testen

Eine Ethernet – Karte ist eine Netzwerkkarte, die man in seinem Computer einbaut und installiert, wenn man beispielsweise keinen LAN – Anschluss an seinem PC hat. Wenn das Netzwerk dann aber nicht richtig funktioniert und man keine direkte Ursache finden kann, dann fragt man sich ob nicht vielleicht die Ethernet – Karte defekt sein könnte. Man muss sie also prüfen.

Hat die Karte mehrere Anschlüsse, dann sollte zuerst getestet werden, ob die Einstellung des Anschlusses korrekt ist. Das geht über das Setup Programm, von der Treiberdiskette. Hier findet sich auch oftmals ein Selbsttest. Wenn man diesen laufen lässt, so wird manchmal schon der Fehler aufgezeigt und auch Lösungsvorschläge unterbreitet.

Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten. So kann man sich beispielsweise selbst anpingen, also einfach ping und die IP – Adresse angeben, dann sollten sich die Einstellungen aufrufen lassen und man gibt seinen Befehl ein. Der ist bei Windows NT der Befehl – ipconfig. So sieht man ob die Ethernet – Karte korrekt läuft.

Bekommt man angezeigt: „Kein Netzwerkkabel angeschlossen“ heißt es weitersuchen. Es gibt auch einen sogenannten Psiber Pinger Plus. Das ist ein kleines Messgerät und testet die Grundfunktionen eines Ethernet Netzwerkes. Der Pinger kann alle aktuellen Einstellungen ermitteln und über DHCP eine IP – Adresse beziehen. Oder er testet andere Horsts mithilfe eines ICMP – Pings. Diese Testgeräte sind natürlich nicht gerade preiswert, aber vielleicht kann man es sich ausleihen oder fragt beim Fachmann nach, dieser hat es bestimmt.

Eine gute Ethernet – Karte muss nicht teuer sein, aber natürlich soll sie funktionieren. Meist ist die karte in Ordnung, aber ein Installationsfehler liegt vor. Daher ist es manchmal einfach von Vorteil, einfach von vorn zu beginnen und die Karte zu deinstallieren, um sie dann wieder neu auf dem PC zu installieren, und zwar Stück für Stück. Auch findet man in vielen Internetforen nützliche Tipps.